10 - Day of Forgiveness


Vor einigen Tagen bekam ich eine Rundmail mit einem Video. Es handelt sich um einen kleinen Vortrag eines großartigen indischen Yoga-Lebensphilosophen Sri Sri Ravi Shankar. Weiter unten sehen Sie den Link. Falls Sie sich direkt bei you tube das Video ansehen möchten. Sri Sri Ravi Shankar spricht über einen besonderen Tag in Indien: den Tag der Vergebung, Day of Forgiveness. Dieser wird immer am 22. September gefeiert. Zwar ist dieses Datum schon vorbei, wenn Sie diesen Text lesen, aber das schöne an diesem Tag ist, er lässt sich täglich feiern. Es ist der Tag, an dem man um Vergebung bittet: seine Freunde, seine Familie, seine Nachbarn oder in der Meditation bei allen, die man wissentlich oder unwissentlich verletzt haben könnte. Um Vergebung zu bitten, ist ein besonderer Akt der Menschlichkeit und der Hingabe. Niemand zeigt sich schwach, wenn er oder sie um Vergebung bittet. Wie oft verletzen wir durch Worte oder Gesten ohne es zu merken. Oder wir merken es, aber können uns in dem Moment nicht entschuldigen, weil wir in unserer Haut feststecken. Oder wir steigen morgens aus dem Bett und treten versehentlich auf eine Spinne, oder überfahren ein Tier ohne es zu merken. In dem Moment, in dem wir in Aktion treten verletzen wir. Manchmal wissentlich manchmal unwissentlich. Das ist so, und das ist normal. Denn wir sind Menschen. Doch wie viel mehr Frieden könnte auf der Welt sein, wenn dieser Mensch in der Lage wäre, um Verzeihung zu bitten. Daher halte ich diesen Tag der bewussten Vergebung für einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zum reifen Menschen, zu dem das Nicht- Verurteilen ebenso dazu gehört wie das Nicht-Verletzen und das um Verzeihung bitten, wenn es doch geschehen ist und zu verzeihen falls es jemandem anderen passiert ist. Lassen Sie uns 365 Tage im Jahr »Day of Forgiveness« feiern!

Hier noch ein kleines Gebet zu diesem Thema zum Schmunzeln und Ernst-Nehmen (zitiert nach Thomas Kratz):

 

Lieber Gott,

bis jetzt geht’s mit gut heute.

ich habe noch nicht getratscht,

die Beherrschung verloren,

war noch nicht muffelig,

gehässig, egoistisch oder zügellos.

Ich habe noch nicht gejammert,

geklagt, geflucht oder Schokolade gegessen.

Die Kreditkarte habe ich auch noch nicht belastet.

Aber in etwa einer Minute werde ich aus dem Bett klettern -- und dann brauche ich wirklich

Deine Hilfe!!!

 
geschrieben am 02 Dec 2015
Powered by CuteNews